Katalysatoren, Batterien

Alte Blei-Säure-Batterien - besser bekannt als Bleiakkus - bestehen aus Blei, Bleidioxid und verdünnter Schwefelsäure. Diese müssen gesammelt und fachgerecht recycelt werden.

Die Bleiakkus werden zu nahezu 100 Prozent recycelt – eine Quote, an die kein anderes Batteriesystem in absehbarer Zukunft herankommen wird. 

Die in Batterien eingesetzten Materialien sind zu über 95 Prozent stofflich und können vom Recyclingkreislauf komplett abgedeckt werden. 

Von der Sammlung über die Aufbereitung bis hin zur stofflichen Verwertung von Blei, Säure und Kunststoff können diese wertvollen Grundstoffe somit nahezu vollständig verwertet und dem Wirtschaftskreislauf neu zugeführt werden.

Viele Katalysatoren sind zudem aufgrund der auf verschiedene Einsatzbereiche ausgelegten Eigenschaften mit Edelmetallen beschichtet. Diese Wertstoffe können auch nach der Abnutzung des Katalysators weiter verwendet werden. Gebrüder Fabian führt diese verwertbaren Stoffe der Wiederaufarbeitung zu.

Ein guter Beitrag zum täglich praktizierten Umweltschutz.